31 Mai 2016

AVIA racing / Event-Guide by 111 am RBR nicht zu bremsen

Posted in News

Heribert Haimerl am RBR stark wie ein Stier

 

AVIA racing / Event-Guide by 111 ist am dritten Rennwochenende der BMW 325 Callenge im Histo-Cup nicht zu bremsen.

Freitag 27.05.2016 Freies Training:

nachdem unser Team erst Donnerstag Nachmittag am RedBullRing angekommen ist, haben wir keinen Trainingslauf mehr genutzt. Wie wir an der Zeiten der Konkurrenz festgestellt hatten, sanken die Zeiten auf der umgebauten Strecke jedoch um ca. ein bis zwei Sekunden.

Erst an die umgebaute Strecke gewöhnen, und Möglichkeiten ausloten wo man Zeit holen kann, hieß unsere Devise.

Dadurch sprang leider nur eine Zeit im Mittelfeld (Platz 10) für unser Tem heraus.

 

Samstag 28.06.2016 Qualifying: 

nachdem wir uns lange Zeit auf den Plätzen vier bis fünf bewegten, hat es Heri einmal übertrieben und musste nach zu spätem Anbremsen sogar den Notausgang nehmen. Jetzt hieß es ca. drei Runden vor Ablauf der Zeit „jetzt oder nie“.

Gesagt getan: gleich in der nächsten Runde hat das AVIA Racing Team die Pole geknackt mit 0,489 Sekunden Vorsprung auf Gottfried Pilz P 2 und weiteren 0,089 Matthias Heinemann auf P 3.

Der Empfang im Fahrerlager war dementsprechend. ;-)

Wie es Fotograf Dirk Hartung bei einem Foto so schön betitelt hat:

„BMW-Challenge Qualifying RBR - Heribert Haimerl heute stark wie ein Stier“

 

Sonntag 29.05.2016 Rennen 1:

„Pole am Start ist was Feines“ so Heribert, „die Position muß aber erst ins Ziel gebracht werden“. Der Druck von hinten ließ auch nicht lange auf sich warten, sondern begann in Runde 1 durch Gottfried Pilz. Er konnte sich in Runde 1 und 2 jeweils durch „Reinstechen“ in der Remus Kurve kurzfristig an unserem 111er Boliden vorbei bremsen. Mußte sich jedoch gleich wieder geschlagen geben da er in Folge auf der ungünstigeren Linie war.
Nach den ersten beiden Versuchen bekam Gottfried ebenfalls Druck von herannahenden Konkurrenten. Dies war für Heribert die Möglichkeit sich ein wenig vom Verfolgerfeld abzusetzen.

Somit konnten wir unseren ersten Start-Ziel-Sieg einfahren.


Sonntag Rennen 2:

die ersten 8 Fahrer aus Rennen 1 wurden für den Start zu Rennen 2 „gestürzt“. Für uns bedeutete das Startplatz acht, wir sind waren jedoch sehr zuversichtlich. Wussten jedoch, das wird eine sehr enge heisse Nummer.
Zudem fuhren wir jetzt mit „Zusatzgewicht“, denn unser Motor wurde nach Rennen 1 mit einer Plombe versehen.

2 Einführungsrunden – da im Rennen vor uns ein Bolide auf der Start Ziel Geraden bis zur ersten Kurve eine Ölspur verteilte, wurden zwei Einführungsrunden hinter dem Pace-Car durchgeführt um die Fahrer auf diese Ölspur hinzuweisen. Für uns bedeutete es jedoch eine Runde weniger um nach Vorne zu kommen.

Dann der Start, wir hatten einen guten Start und sind „heil“ durch Kurve 1 gekommen.

Einem Konkurrenten hinter uns ging es nicht so gut. Ihm brach das Heck in Kurve 1 aus und er drehte sich ein. Leider riß er drei weitere Fahrer mit ins aus.

Safety Car Phase: da die Boliden bei diesem Crash zum Teil total zerstört wurden, sind wir 4 Safety Car Runden gedreht.

Heribert ging mit jeder Runde nur durch den Kopf „jetzt wird es langsam eng nach vorne, noch 6 Runden zu fahren“. 

Doch es gelang ein zweites mal. Ein Überholvorgang folgte dem Nächsten und so konnte das Rennen wieder auf P1 beendet werden.

Ein „Wahnsinns Weekend“ für das AVIA racing / Event-Guide by 111 Team

mit folgendem Resume:

1 x Pole

2 x Sieg Platz 1 BMW Challenge

plus 2 x Platz 1 BMW Challenge Silberfuchswertung (50+)

Leider schnappte uns Gottfried Piltz in der letzten Rennrunde um 2,4 Hundertstel Sekunden die schnellste Rennrunde (Rennen2) weg.

Wir haben uns sehr gefreut, das uns so viele Freunde und Fans am Red Bull Ring besucht haben.

Unser Dank auch an Alle die nicht kommen konnten, uns aber auf dem Live Stream verfolgt haben und und geschrieben haben, wir waren echt überwältigt.

Nun heißt es: vorbereiten auf den Mozartpreis am Salzburgring am 17. bis 19. Juni 2016.

Diese Vorbereitungen natürlich mit unseren Partnern AVIA racing, Auerbräu Rosenheim, Scuderia GT,

KFZ Strasser, Chiemsee Lights.

Euer AVIA racing / Event-Guide by 111 Team

 

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.